Freitagsfragen

Gesponsort von Bruellmausblog, danke für den Input.

  1. Ein Meteorit fällt vom Himmel und löscht in einer Stunde alles Leben auf der Erde aus. Was tust Du?
  2. Ein Nachbar, mit dem du außer „Guten Tag“ und „Auf Wiedersehen“ nie Worte gewechselt hast, bittet Dich um Hilfe: Er hat sich das Bein gebrochen und kann für die nächsten Wochen weder einkaufen noch den Haushalt schmeißen und hat sonst niemanden, der ihm helfen kann. Wie reagierst Du?
  3. Ein Komitee tritt an Dich heran: Du sollst den tollsten Menschen des Jahres bestimmen, der mit 100.000€ und ein bisschen Medienrummel mit 3 Interviews und einer Sondersendung inklusive Danksagung des Bundespräsidenten geehrt wird. Wer ist Dein Mensch des Jahres?
  4. Die Wahl der Qual: Ständig im Satz unterbrochen werden oder nach einer Umsortierung der Wohnung durch einen Fremden nichts mehr wiederfinden?

  1. Ich fahre zu meiner Tochter und verbringe die letzte Stunde mit ihr, lese ihr vor, gehe auf den Spielplatz mit ihr, helfe ihr beim Schaukeln und vielleicht können ihre Mutter und ich gemeinsam diese letzte Stunde mit unserer Tochter verbringen und dann zusammen als Familie sterben.
  2. Warum sollte ich ihm nicht helfen? Keiner, ist ein Mann, der die Welt nicht verbessert. Daher würde ich ihm seine Einkäufe mitbringen, im Haushalt helfen und vielleicht auch mal was kochen. Wer weiß vielleicht ist das der Beginn einer tollen, neuen Freundschaft oder auch nur nette 5-6 Wochen, wer weiß.
  3. Mein Mensch des Jahres ist meine sehr gut Freundin, die als einzige versucht hat zwischen meiner Frau und mir zu vermitteln und immer ein offenes Ohr für mich hat. Das Geld und der Medienrummel wäre ihr vermutlich egal oder unangenehm, obwohl sie zumindest das Geld für ihr Haus sicher gut gebrauchen kann. Ihr wünsche ich das sie so bleibt wie sie ist und ihr und ihrer Familie es weiterhin gut geht.
  4. Wieder ständig im Satz unterbrochen werden, ja das wäre mir lieber.

 

5 Gedanken zu “Freitagsfragen

  1. Danke für’s Mitmachen! Die Antworten gefallen mir alle sehr gut. Es ist schön, einen guten Freund zu haben. Und ja, manchmal ergeben sich Freundschaften aus den widrigsten Umständen, wenn man es denn nur zulässt. 🙂

  2. Pingback: Freitagsfragen 15.09.17 – Die Plaudertasche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.